Glücklich & Fit - Das Online Training zu deinem Wunschbauch
Rektusdiastase - Mit Training nach der Schwangerschaft zum schönen Bauch

REKTUSDIASTASE

Das

Mit Spaß zurück zur Strandfigur / Flacher Bauch nach der Schwangerschaft

"Was ist eigentlich eine Rektusdiastase?"

Der Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln

Wenn dein Baby in deinem Körper wächst, benötigt es dafür Platz. Dabei gehen deine geraden Bauchmuskeln auseinander. Den Spalt, der hierbei entsteht, nennt man Rektusdiastase. Er bezeichnet das Auseinanderstehen der geraden Bauchmuskeln. Dieser Spalt kann unterschiedlich tief und breit sein.

Zwischen deinen geraden Bauchmuskeln liegt die Linea Alba – ein Bindegewebe. Dieses wird durch die Trennung der Bauchmuskeln weich und stark gedehnt.

Viele Mamas fühlen sich noch lange nach der Geburt unwohl in ihrem Bauch. Daneben können auch noch weitere Beschwerden auftreten, auf die ich weiter unten noch einmal kurz eingehe. 

Sport bei einer Rektusdiastase

Übungen, die du bei einer Rektusdiastase machen solltest und Übungen, die du vermeiden solltest.

WELCHE ÜBUNGEN SOLLTEST DU ZUM SCHLIESSEN EINER REKTUSDIASTASE MACHEN?

Mit einer Rektusdiastase solltest du zunächst ausschließlich versuchen, deine tiefliegenden Bauchmuskeln (transversus abdominus) aufzubauen. 

Diese liegen wie ein Korsett um die Taille (Korsettmuskel) und sind maßgeblich für eine starke und stabile Körpermitte verantwortlich. 

Erst wenn dein Bauchspalt geschlossen ist und du deine tiefliegenden Bauchmuskeln ansteuern / spüren und aktiv anspannen kannst, macht es Sinn, den „nächsten Schritt“ zu gehen.

WELCHE ÜBUNGEN SOLLTEST DU BEI EINER REKTUSDIASTASE VERMEIDEN?

Leider fangen viele frischgebackene Mütter aus Unwissenheit viel zu früh mit den Standard-Bauchmuskelübungen an. Oft kennen wir nur Sit-Ups und Crunches. So ging es mir nach meiner ersten Geburt auch.

Mit diesen Übungen versuchen wir unser früheres Bauchgefühl wieder herzustellen. Tatsächlich wird damit eine Rektusdiastase eher verschlimmert und die geraden Bauchmuskeln noch weiter auseinander gezogen. Aus diesem Grund empfehle ich, im 1. Jahr nach der Geburt ausschließlich die tiefliegenden Bauchmuskeln zu trainieren. Und keine Sorge: damit kann man seinen Bauch ohnehin mehr verschmälern als mit Sit-Ups. 

Beschwerden bei einer Rektusdiastase

Viele Mamas fühlen sich noch lange nach der Geburt unwohl in ihrem Bauch. Oft sehen sie noch Jahre nach der Entbindung schwanger aus. Das kann an einer Rektusdiastase liegen. Folgende Beschwerden können ausserdem auftreten:

  • Rückenschmerzen
  • Blähbauch
  • herausstehender Bauchnabel
  • Beckenbodenprobleme
  • deutliche Vergrößerung des Bauches zum Abend hin oder nach einer Mahlzeit 
  • instabile Körpermitte
  • schlechte Körperhaltung
  • Inkontinenz
  • Bauchwandbruch, Nabelbruch (hier und bei Schmerzen sollte IMMER der Arztbesuch an erster Stelle stehen)
Welche Beschwerden können noch neben einer Rektusdiastase auftreten?

„Die Übungen zeigen - auch längere Zeit nach der Geburt - ihre gewünschte Wirkung.“

Ich kann das Training von Corinna mit Augenmerk auf eine potentielle Rektusdiastase und Rücksicht auf den Beckenboden nur empfehlen! Corinna ist mit ihrer eigenen Begeisterung sehr motivierend, es macht wirklich richtig Spaß mitzumachen.

Zusätzlich werden wichtige theoretische Inhalte toll eingebracht und erklärt.

Auch mir als Ärztin fehlten trotz des anatomischen Wissens die richtigen und gleichzeitig sehr effektiven Übungen! Kleine Details lassen sich auch super in den Alltag integrieren und ich bin begeistert, dass sie – auch längere Zeit nach der Geburt – ihre gewünschte Wirkung zeigen. 

KATHARINA (ÄRZTIN)
Mutter von zwei Kindern

Worauf du im Alltag mit Rektusdiastase achten solltest.

Worauf solltest du im Alltag mit einer Rektusdiastase achten

Im Mama-Alltag machen wir sehr viele Bewegungen, die das bereits überdehnte Bindegewebe immer wieder belasten. Dadurch wird der Bauchspalt oft verstärkt. Diese Bewegungen passieren leider ganz unbewusst, deshalb gilt es hierfür ein Bewusstsein zu entwickeln.

Jedesmal, wenn du dich nach vorne beugst oder bückst, entsteht ein intraabdominaler Druck.

Auch das richtige Hinsetzen, Aufstehen und sich-auf-den-Boden-Legen ist entscheidend. In meinen Kursen zeige ich dir, was du vermeiden sollest. Ausserdem lernst du, welche Bewegungen du stattdessen machen kannst. 

DU HAST NOCH FRAGEN?

Wenn du Fragen zu den Trainings hast oder unentschlossen bist, ob das das Richtige für dich ist, kannst du dich gerne bei mir melden.